Eine Seite von mehreren eines Projekts des Erzbistums Köln:

"Ohne Gott leben – wie geht das?"

Große Sammlung von Meinungsäußerungen. Besonders dieser Lebensbericht hat mich sehr berührt, und ich bin voller Mitgefühl für die unglückliche (und ungläubige) Schreiberin:

Anonym, weiblich
Der Mensch ist doch von Gott erschaffen, oder vertue ich mich da? Wenn dem so ist, dann kann ich nur sagen: "Ich danke Dir, o Herr, daß Du mich mit schielenden Augen geschaffen hast, auf daß mich alle Welt verspottet, verhöhnt, ausgegrenzt, entmenschlicht, entwürdigt und man mich ins soziale Abseits gedrängt hat! Danke, Gott! Im Kindergarten wurde ich nach 1 Woche rausgeworfen. Die Kindergärtnerin zu meiner Mutter: Nehmen Sie Ihre Tochter mit nach Hause, die schielt, die braucht gar nicht mehr kommen, und heulen tut sie den ganzen Tag, mit der will sowieso keiner spielen." 30 Jahre durfte ich mir von meiner stockkatholischen Mutter anhören, daß ich ein ungewünschtes Kind bin, weil es schielt. (Von den Beleidigungen meines erzkatholischen Vaters will ich gar nicht erst reden.) In der Grundschule wurde ich von der Lehrerin vor die Klasse gestellt, und die Lehrerin sagte laut: "Die da schielt, die hat den Bösen Blick!" Ich wurde von einem Priester geschlagen, weil ich schielte. Ich wurde von einem jungen Priester verjagt, weil ich schielte. Bei einer Abschlußfeier bekam ich nichts zu essen, als alle zu Tisch gebeten wurden. Mir wurde ins Gesicht gepöbelt: "Du bekommst nichts, du schielst!" Ich wurde bei strömendem Regen auf einer Landstraße mitten in der Nacht aus dem Auto geworfen, nachdem der Vater meiner Freundin im Rückspiegel meinen Sehfehler bemerkte. Zwei Tage nach einer Krebs-OP wurde ich im Krankenhaus bei der Visite von einem Praktikanten vor 7 Personen lauthals wegen meines Sehfehlers diskriminiert. Ach ja, auch das Unterstellen fehlender Intelligenz gehört zum Repertoir! Und die meisten, die mich so behandelt haben, denen ich nie etwas zu Leide getan habe, waren ... gute Katholiken! Oh ja, ich danke Dir, o Herr! Wirklich prima hast Du das gemacht! Aber keine Sorge: ich lege keinen Wert darauf, nach meinem Ableben zu Dir in den Himmel zu kommen! Da sind mir zuviele gute Katholiken, die schielende Menschen hassen.

Zur Themenübersicht, Teil 2